Historikerkreis

Ziele des Historiker-Kreises im VDKF

 

Ein grundlegendes Ziel der Arbeiten des Historiker-Kreises ist es, Projekte zur Geschichte des Kokereiwesens zu entwickeln und durch aktive Beteiligung der Teilnehmer umzusetzen. Die Ergebnisse der einzelnen Vorhaben sollen durch Vorträge kommuniziert oder in Form von Aufsatzpublikationen bzw. Monographien veröffentlicht werden. 
Da sich der Historiker-Kreis inzwischen aus leitenden Funktionsträgern der Branche sowie aus akademisch ausgebildeten Fachhistorikern zusammensetzt, sind hierfür gute Voraussetzungen gegeben. Eine weitere wichtige Aufgabe betrachtet der Historiker-Kreis in der Sicherung und Erschließung der schriftlichen Überlieferung des Kokereiwesens. Da der Koordinator des Historiker-Kreises in hauptamtlicher Funktion mit der Leitung des Bergbau-Archivs beim DBM betraut ist, sind auch hierfür in fachlicher wie institutioneller Hinsicht besonders gute Grundlagen geschaffen. Als ein langfristiger Themenschwerpunkten hat sich deshalb inzwischen die Erarbeitung eines „Sachthematischen Inventars der Quellen zum Kokereiwesen“ herausgebildet. Hierzu sind Informationen über bereits archivisch gepflegte Bestände unter anderem im Bergbau-Archiv Bochum, im ThyssenKrupp Konzernarchiv in Duisburg sowie im Historischen Archiv Krupp in Essen vorhanden. Weitere Informationen zu den genannten Archiven erhalten Sie unter der Rubrik „Wirtschaftsarchive“.

Daneben bemüht sich der Historiker-Kreis aktuell um Kenntnisse zu noch in Unternehmen verwahrten Altakten. Weiterhin konnten innerhalb des Bergbau-Archivs bereits schriftliche Zeugnisse zur Geschichte des Kokereiwesens gesichert und einem neu gebildeten Bestand „VDKF-Historiker-Kreis“ zugeordnet werden. Zukünftig soll insbesondere in der Mitgliedschaft des VDKF auf eine professionell-archivische Pflege von Nachlässen – möglichst in Form der Übernahme und Erschließung im Bergbau-Archiv – hingewirkt werden.

 

Gründung und Profil des Historiker-Kreises.